Wann beschließt man Schauspielerin zu werden?

Keine Ahnung, ist ja auch prinzipiell egal. Aber falls es Sie doch interessieren sollte – vielleicht als ich 4 Jahre alt war und beschloss, alles müsse leicht sein im Leben und funktionieren. Ein ernsthafter Grund um ans Theater zu gehen. Oder mit 12, weil man Spaß im Leben haben will, ein weiter wichtiger Grund. Vielleicht mit 16, um absichtlich etwas anderes als „die Anderen“ zu tun (und, ja, natürlich auch, wie die Eltern einen gerne gesehen hätten). Mit 23, nach einem 3/4 Jahr mit Hühnern, denen man Blut abzapft, und lebendigen Mäusen, deren Haut abgezogen wurde (um ein Stresshormon zu erzeugen), wusste ich: Ich will woanders hin. Einige Wochen später spielte ich die Attala in Nestroys „Häuptling Abendwind“ im Treibhaus in Innsbruck. Das war 1989. Seitdem hat mich die Freude am Schauspielen nicht verlassen.

Ausbildung

  • Schauspielausbildung am Landestheater in Innsbruck und bei Rolph Sarkis in Zürich.
  • Erfolgreicher Abschluss in Wien 1990.

Profil

  • Größe: 1,65 m, Augenfarbe: blaugrau, Haarfarbe: braun
  • Fremdsprachen: Englisch (gut)
  • Dialekte: Tirolerisch (Heimatdialekt), Österreichisch, Wienerisch, Bayrisch
  • Musikinstrument: Gitarre (Grundkenntnisse)
  • Sport: Klettern, Schifahren (sehr gut), Mountainbiken, Schwimmen, Tanz
  • Stimmlage: Mezzo-Sopran (Ausbildung Silvia Funes)
  • Führerschein: Klasse B
  • Wohnorte | Möglichkeiten: Innsbruck, Scheffau in Tirol, Salzburg, Linz, Wien, Bozen, Berlin, München, Teneriffa

Theaterrollen

Freie Produktionen:

2012:

  • Innsbruck liest: Theaterinszenierung „Sommer wie Winter“, Judith Taschler, Monika Winter, Günther Lieder, ORF Innsbruck

2008:

  • Alberta empfängt einen Liebhaber, Birgit Vanderbeke, Alberta, Solostück, Marie-Rose Russi, Kellertheater Innsbruck

2007:

  • Kleine Eheverbrechen, Eric-Emmanuel Schmitt, Lisa, Susanne Altweger, Kellertheater Innsbruck

2006:

  • Dreier, Jens Roselt, Frau, Thomas Gassner, Westbahntheater Innsbruck

2005:

  • Gastspiel Paris, Europäischer Germanistenkongreß, Der Mann ohne Eigenschaften

2004/05/06:

  • Mysterie Dinner, Dinner, Tod und Diamanten, Emma, M. Schild, Innsbruck.

2003:

  • Der Mann ohne Eigenschaften, Musil, Clarisse, R. Zisterer, Augenspieltheater Hall

2002:

  • Van Gogh`s Ohr, Lindner, Karla, W.Jäger, Literaturtheater Innsbruck

1998:

  • Das Lied der Heimat, Hürlimann, Ehefrau, P.Carp, Landestheater Innsbruck

1996:

  • Holzers Peepshow, Köbeli, Anna, M.R. Russi, Eggenfelden
  • Sound of Music, Hammerstein, Baronin Schrader, Anthony B., Landestheater Innsbruck

1995:

  • Tagträumer, W. Mastrosimone, Rose, M.R. Russi, Innproduction, Innsbruck
  • Frauenschmerzen, U. Bree u. Pieber, Monica, M.R. Russi, Ibk. und Bruneck
  • Der eingebildete Kranke, Moliere, Angelique, G. Lieder, Innsbruck
  • Beehive, Musical, P. Altmann, Innproduction, Kongreß Innsbruck
  • Mädl aus der Vorstadt, Nestroy, Rosalie, K. Rohrmoser, Landestheater Innsbruck

1993:

  • Lulu, F.Wedekind, Lulu, A.Hauer, Salzburg
  • Ein seltsames Paar, N. Simon, Cecely, E. Drexel, Innsbruck

1992:

  • Faust, J.W. von Goethe, Lieschen/Hexe, G.Riedmann, Zürich

1991:

  • Verlorene Zeit, J.Hopkins, Ruth, Dobr./Steinb., Innsbruck

1990:

  • Godspell, Stephen Schwartz, Musical, Reda Rhosdy, Südtirol
  • Deflores und Beatrice, W.Rowely, Beatrice, Dobrowsky/Steinbauer, Innsbruck
  • Leonce und Lena, G.Büchner, Lena, Dobr./Steinb., Innsbruck und Graz

1989:

  • Häuptling Abendwind, Nestroy, Atala, Dobrowsky/Steinbauer, Innsbruck
  • Gespenster, W.Bauer, Christa, Dobrowsky/Steinbauer, Innsbruck

 

Gastverträge Theater für Vorarlberg Bregenz:

1992:

  • Laura und Lotte, P.Schaffer, Miss Framer, M.R.Russi
  • Die Munde, F.Mitterer, Petra, B.Felix

1991:

  • Arsen und Spitzenhäubchen, J.Kesselring, Ellen, M.Ritz
  • Die Chinesische Mauer, M. Frisch, Siu/Inconnue De La Seine, Felix B.
  • Robin Hood, T.Enzinger, Marian, Schilling

 

Gastverträge Tiroler Landestheater:

1993:

  • Jetzt sind wir dran, A.Ayckbourn, Nell, E.Niedermeiser
  • Kasimir und Karoline, Ö.Horvath, Juanita, D.W. Hübsch

1992:

  • Liebeskonzil, O.Panizza, Engel/Kurtisane, D.W. Hübsch

 

Jahresengagement Tiroler Landestheater:

1994:

  • Clara S., E. Jelinek, Carlotta Bara, D.W. Hübsch
  • Die Prüfung, H. Galli, Fridolin, T. Schilling
  • Die Eroberung von Mexiko, W. Rihm, Malinche, T. Knabe, Musiktheater

1993:

  • Trilogie der Sommerfrische, C. Goldoni, Rosina, D.W. Hübsch
  • Die letzten Tage der Menschheit, K.Kraus, 4.Offizier, Mariechen u.16 weitere Rollen, D.W. Hübsch

 

Eigene Regiearbeiten:

2000:

  • Die Seiten des Lebens, Lieder von K. Wecker, Texte gelesen von G.Lieder

1997:

  • Zwischenzeiten, Lieder und Texte von Georg Kreisler, Gintsberg

1995:

  • Zoogeschichten (Regie), Albee, Gintsberg

Filmrollen

2018

  • Team Alpin, „Strom abwärts“, Ärztin Dr. Zirnes, Regie: Käthe Niemeyer
  • „Das Tal der Mörder“, Krankenschwester Regina, Regie: Peter Keglevic

2017

  • „Der Pass“, TV-Serie Sky, Chef-Ärztin, Regie: Phillipp Stennert

2014

  • Das Programm, Kollegin von Rieke, Bavaria Fernsehproduktion, Regie: Till Endemann
  • Dr. Alzheimer, Auguste Deter, Jochen Richter Film, BR, München, Regie: Jörg Richter

2012

  • Akte Grüninger, Chane Schwarz, C-Films AG Zürich, Makido Film Wien, Regie: Alain Gsponer
  • Talea, Pflegemutter Inge, LA BANDA FILM, Regie: Katharina Mückstein, Filmpreis der saarländischen Ministerpräsidentin
  • Copstories, Ärztin, ORF, Regie: Paul Harather
  • Tom Turbo, Zoodirektorin, ORF, Regie: Michael Sokolar
  • Das Vermächtnis der Wanderhure, Hebamme, TV60 Filmproduktion, Regie: Thomas Nennstiel

2011

  • Das Kartenspiel, Kurzfilm FHS Salzburg (Bachelorarbeit), Julia (HR), Regie: Klara Plainer

2010

  • Die Landärztin (Teil 8), Patientin, Regina Ziegler Produktion, Berlin, Regie: Peter Sämann
  • Die Bergwacht (1+2 Folge), Fr. Dr. Theissen ndF – neue deutsche Filmgesellschaft, Regie: Axel de Roche

2009

  • Für immer daheim (Teil 2 von Wieder daheim), Frau Irene Kurz Annabelle Film GmbH, Regie: Thomas Nennstiel
  • Die Bergwacht, Ärztin – Frau Dr. Schwarz ndF – neue deutsche Filmgesellschaft, Regie: Axel de Roche
  • Soko Kitzbühel – „Die schönste Zeit ihres Lebens“, Angestellte BEO Film, Regie: Gerald Liegel
  • Die Hüttenwirtin, Rezeptionistin Lisa MONA Film, Regie: Thomas Jacob
  • Die Hebamme – auf Leben und Tod, Barbara, Roxyfilm & SK Film, Regie: Dagmar Hirtz

2008

  • Nur die Sterne schauten zu, Frau Bürgermeister Couch GmbH, Regie: Käthe Niemeyer
  • Die Landärztin (Teil 6), Karin Meierhofer, Regina Ziegler Produktion, Berlin, Regie: Thomas Nennstiel
  • Der Bergdoktor, Laborärztin Regie: Axel de Roche

2007

  • Soko Kitzbühel, Pflegerin, BEO Film Wien, Regie: Regina Huber

2006

  • Ruf der Berge, Tierpflegerin, bsMovie, Regie: Karsten Wichniarz
  • Im Tal des Schweigens (Teil 3), Frau Berger, Regina Ziegler Produktion, Berlin, Regie: Peter Sämann

2005

  • Im Tal des Schweigens (Teil 2), Frau Berger, Regina Ziegler Produktion, Berlin, Regie: Peter Sämann
  • Soko Kitzbühel, Frau Ellinger, BEO Film Wien, Regie: Georg Schiemann

2003

  • Kristallnacht, BBC Dokumentation

2001

  • Die Skrupellosen, Mag. Perle, Deltafilm Innsbruck/Italien, u.a. mit Ottfried Fischer, Stefanie Brenner, uva.., Regie: SWAN

1995

  • Gschichten aus Österreich, ZDF und ORF Produktion

Eva Maria Gintsberg

A-6351 Scheffau
evamaria.gintsberg@me.com
www.gintsberg.at

Autogrammwünsche richten Sie bitte an folgende Adresse:

TVB-Wilder Kaiser
c/o Eva Maria Gintsberg
Dorf 28, A-6351 Scheffau

Agentur

Agentur Creative Creatures
Sonnenburgstraße 7/3
6020 Innsbruck
Tel: +43 (0) 512/58 65 54
Mobil: +43 664/8151650
firma@creative-creatures.at
www.creative-creatures.at
www.schauspielervideos.de