Die Vorleserin

Sie wünschen, ich lese.

„Tiroler Schnitzel & Wiener Speckknödel“
Musikalische, literarische Lustbarkeiten der Älpler und der Flachländer

Besetzung: Eva Maria Gintsberg — Schauspielerin, Alexandra Hirsch — Akkordeon
Das neue Programm zerklaubt sozusagen literarisch und musikalisch die einheimischen Wurzeln, aber nicht nur diese. Man wird natürlich auch fündig in den Beziehungsgeflechten weit entfernterer Kulturräume. Um genau zu sein, 372,671 km Luftlinie weiter östlich, bergabwärts gelegen, befindet sich, der mindestens genauso eigenwillige Kulturraum Wien. – Ja, und die jeweiligen Besonderheiten, und dieses spezielle Verhältnis zwischen den Tirolern und den Wienern wird literarisch, wie auch musikalisch durchwühlt, auf den Kopf gestellt, kräftig durchgerührt und wieder neu zusammengekocht. Ein Abend in drei Kapiteln entsteht. –
Auf ironisch, lustvolle Art werden grundsätzlich wichtige Fragen gestellt. Eine thematische Spur wird gelegt, vom Jodeln, über den Gamsbart und die Lederhose, die bei Nichteingeborenen als Echtheitsmerkmale der Tiroler herhalten müssen. Über das Verhältnis der Tiroler zu den Wienern, das nicht immer unbelastet vonstatten geht. Bis man schlussendlich im Schifahren, dem Essen, Trinken und dem Tod, doch die eine oder andere Gemeinsamkeit entdeckt. – Literarisch und musikalisch erzählte Fetzen, schräge Töne, Sprachspielereien, neben melodiösen Gustostückerln, treiben einen bunten Abend voran. Das Publikum wird herausgefordert genau hinzuhören, um all die Spitzfindigkeiten zu entdecken. Summa summarum eine spannende Reise von West nach Ost und wieder zurück.

Blitzlicht: Frei Erzähltes, Gespieltes, Gesungenes, Gelesenes... und viel Musik!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Autoren und Verlagen für die Verwendung der Texte:
– Helmut Schinagl/Berenkamp Verlag – Hanna Molden – Hans Haid/Kyrene Verlag – H.C. Artmann/Thomas Sessler Verlag/Residenz Verlag – Gerhard Rühm/Literaturverlag Droschl


Pressestimmen
Es beginnt nicht, es bricht sich Bahn. Wenn Eva-Maria Gintsbergs Sprachgewalt einen ersten Schwall von Tiroler Dialektwörtern von A bis Z in die Zuhörer spült, fühlt man sich an den reissenden Inn am Finstermünzpass erinnert, wie er sich nach Tirol hereinstürzt, wild und ungebändigt. Trotz Dialektvertrautheit beschleicht mich als gewachsene Tirolerin eine Ahnung, wie fremdsprachig dies für einen Wiener klingen muss. So finde ich mich unversehens schnell in der Beziehung des Abends – Tiroler und Wiener – angekommen. So wie die Wasser des Inns weiter fließen, bis sie verbündet mit der Donau auf Wien treffen, spielt uns Alexandra Hirschs Akkordeonspiel in das dortige Lebensgefühl. Dazwischen ein kulinarisches Crossover aus beiden Ländern. Geschmeckt, gesehen, gehört, gerochen, gespürt! Es wird doch nicht eine sinnliche Affäre zwischen Tirol und Wien sein? So geht also Völkerverständigung! Danke Eva-Maria, Alexandra und dem Jägerwirt.
Premiere, 20. September 2014, Margit Weiß
Besetzung

Stacks Image 1054

Eva Maria Gintsberg — Schauspielerin
Geboren in St. Johann in Tirol. Schauspielausbildung am Landestheater in Innsbruck und bei Rolph Sarkis in Zürich. Erfolgreicher Abschluss in Wien 1990. Zahlreiche Theaterengagements im deutschsprachigem Raum und inzwischen auch regelmäßige Engagements bei Film & Fernsehen, als Vorleserin & Stimmtrainerin.
www.gintsberg.at
Stacks Image 1057

Alexandra Hirsch — Akkordeon
Erster Unterricht mit 8 Jahren auf dem Akkordeon bei Andre Feller an der LMS Kitzbühel. Nach dem Abschluss der HAK in Kitzbühel folgte das Musikstudium am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck in den Fächeren Akkordeon bei Harald Pröckl und Blockflöte bei Wiltrud Schreiner. Das IGP-Studium wurde 2008 abgeschlossen. Seit 2004 Lehrtätigkeit an der LMS Untere Schranne und seit 2009 an der LMS St.Johann. Auftritte unter anderem an Produktionen des Tiroler Landestheaters, mitgewirkt bei verschiedenen Tangoquintetten, aber auch zu hören in Stubenmusikbesetzung bei der „Leitnerwald Dirndl Musig“.


Video

Bilder

Hörproben